Vornwagner.at, hier klicken für die Startseite. Vornwagner.at, hier klicken für die Startseite.

Ordination DDr. Karin Vornwagner

Die Parodontologie ist ein wichtiger Schwerpunkt unserer zahnärztlichen Ordination.

Verfärbtes oder blutendes Zahnfleisch, vertiefte Zahnfleischtaschen, optisch länger wirkende und lockere Zähne, Mundgeruch - all das sind mögliche Anzeichen einer Parodontitis, dem häufigsten Grund für Zahnverlust bei Erwachsenen.

Parodontitis ist eine weit verbreitete Erkrankung des Zahnhalteapparates, die durch besondere Bakterien verursacht wird. Diese sammeln sich als Beläge in den Zahnzwischenräumen und am Zahnfleischsaum an und dringen von dort aus bis zur Zahnwurzel vor. Die bakterielle Entzündung betrifft dabei nicht nur die Zähne, sondern schädigt den gesamten Zahnhalteapparat (Zahnfleisch, Kieferknochen, Faserapparat). Die Erkrankung beginnt mit einer Entzündung vom Zahnfleisch (Gingivitis) und geht unbehandelt auf den Zahnhalteapparat über - mit der Zeit vertiefen sich die Zahnfleischtaschen immer mehr bis die bakterielle Entzündung schließlich auf den Kieferknochen übergeht und einen Knochendefekt verursacht. 

Ursachen

Entstehung und Verlauf einer Parodontitis werden von unterschiedlichen Faktoren beeinflusst. Ein wesentlicher Grund für Parodontitis ist mangelnde Mundhygiene - durch die Vernachlässigung der täglichen Zahnreinigung bildet sich immer mehr Plaque in den Zahnzwischenräumen und am Zahnfleischsaum. Weiters wird die Entstehung einer Parodontitis u.a. durch falsche Ernährungsgewohnheiten, Rauchen, Stress, bestimmte Grunderkrankungen wie Diabetes mellitus oder aber durch Funktionsstörungen des Kausystems (z.B. nächtliches Zähneknirschen) begünstigt.

Diagnose

Eine parodontale Grunduntersuchung ist wichtiger Bestandteil jeder zahnärztlichen Routinekontrolle in der Ordination - beurteilt werden u.a. die Ausbreitung von Zahnbelägen und Zahnstein, die Zahnbeweglichkeit und die Gesundheit vom Zahnfleisch.

Eine gründliche Inspektion der Mundhöhle, die Messung der Tiefe etwaiger Zahnfleischtaschen, die Bestimmung des Lockerungsgrades der Zähne und ein digitales Röntgen in der Ordination geben Aufschluss über den Schweregrad der Parodontitis. Bei Patienten mit bereits tieferen Zahnfleischtaschen wird zudem ein Abstrich aus den Zahnfleischtaschen gemacht. Dieser wird anschließend im Labor analysiert, um die an der Entzündung beteiligten Bakterien genau bestimmen zu können.

Behandlung

Wichtigste Ziele der Behandlung sind das Aufhalten und Beseitigen der bakteriellen Entzündung und der Erhalt betroffener Zähne. Die Behandlung wird dabei genau an die Ausgangssituation des Patienten und an die an der Entzündung beteiligten Bakterien angepasst. Die Behandlung basiert auf einer intensiven Tiefenreinigung bei welcher die vertieften Zahnfleischtaschen von allen bakteriellen Ablagerungen befreit und Konkremente (Ablagerungen auf der Wurzeloberfläche) bis zum Taschenboden restlos entfernt werden.

In der Ordination wird die Behandlung mit einem speziellen Lasergerät durchgeführt. Die Intensität des verwendeten Laserlichts orientiert sich dabei am Schweregrad der vorliegenden Entzündung.
Bei einigen Patienten wird zudem - je nach vorhandenen Bakterien - eine Antibiotikatherapie durchgeführt, um sicherzustellen, dass alle schädigenden Bakterien aus dem Gewebe eliminiert werden.

Gelegentlich ist die Tiefenreinigung unter direkter Sicht notwendig. Hierfür wird im Rahmen eines oralchirurgischen Eingriffs das Zahnfleisch vorsichtig aufgeklappt. Durch den Einsatz modernster Lasertechnologie kann ein solcher Eingriff bei den meisten unserer Patienten vermieden werden.

Mundhygiene/Prophylaxe

Als Fachärztin für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde ist es mir ein besonderes Anliegen meinen Patienten derartige Behandlungen zu ersparen. Aus diesem Grund legen wir in der Ordination großen Wert auf unterschiedliche Prophylaxemaßnahmen, mit deren Hilfe bakterielle Entzündungen weitgehend vermieden werden können.

Die Kombination aus richtig durchgeführter Mundhygiene zu Hause und einer professionellen Mundhygiene in der Ordination ist die effektivste Maßnahme, um Krankheiten in der Mundhöhle vorzubeugen und den lebenslangen Erhalt der Zähne zu sichern.

Wir nehmen uns ausreichend Zeit, um jedem Patienten wichtige Prophylaxe-Tipps für zu Hause mitzugeben und unsere Patienten bei Bedarf im richtigen Umgang mit der Zahnbürste, Zahnpasta, Zahnseide, Interdentalbürstchen und Mundspülungen nachzuschulen. Für Patienten, die bereits an einer Parodontitis leiden, wird ein individueller Reinigungsplan für zu Hause erstellt, welcher den Therapieerfolg abseits der Ordination nachhaltig unterstützt.

Bei Fragen zur Parodontologie sind wir gerne persönlich für Sie da.